Bindegewebsmassage

Bei der Bindegewebsmassage handelt es sich um eine manuelle Reiztherapie, die auch einen Effekt auf die mit dem massierten Gewebe über Nerven verbundenen inneren Organe hat. Durch die Massage werden Spannungen und Verklebungen gelöst und damit eine positive Wirkung auf die Organe, Muskeln, Nerven und Gefäße erreicht.

Anwendungsbereiche:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates: WS-Syndrome, Arthrosen, rheumatische Erkrankungen, nach Traumen
  • Erkrankungen der inneren Organe: Atemwege, Verdauungsorgane, urogenitaler Bereich
  • Gefäßerkrankung: Funktionelle arterielle Durchblutungsstörungen, Arteriosklerose, Migräne, Postthrombotisches Syndrom
  • Neurologische Störungen: Paresen, Spastiken, Neuralgien
  • Stress
  • Morbus Sudeck

Behandlungsdauer: 30 bis 45 Minuten (die ersten Behandlungen dauern in der Regel länger)